Die Ufos vom Dongting-See

Wikipedia Dongting-See

Abb.1. Quelle … und kamen auf feurigen Drachen

Prä-Astronautik-These:

Dieses Bild wurde durch ein Erdbeben 1959 auf der Felsinsel Jotuo im Dongting-See gefunden, bei dem mehrere Pyramiden und ein unterirdisches Gangsystem entdeckt wurden. In dem Gangsystem wurde durch den chinesischen Archäologen Chi Pen Lao das oben dargestellte Bild gefunden und nachgezeichnet.

Realer Ursprung:

Das Bild ist eine Rekonstruktion im Auftrag von Peter Krassa in seinem Buch »… und kamen auf feurigen Drachen«. Es ist keine Abzeichnung oder eine Nachzeichnung. Das Gangsystem, wie auch die Pyramiden sind bis jetzt noch nicht gefunden worden. Siehe dazu auch Pyramiden im Dongting See.

Kuriosa:

Abb.2.

Es gibt zwei verschiedene Zeichnungen, die oben genannte, aber eine weitere, die durchs Internet geistert und oft als japanische Felsmalerei deklariert wird. Das ist aber offensichtlich ein Internetfehler, da sich zumindest die Autoren Krassa und Hausdorf darüber einig sind, dass die Insel Jotuo im Dongting-See in China liegen soll. Interessant ist hier, dass die Blasrohre verschwunden sind und durch Speere ersetzt wurden, wahrscheinlich aus der Überlegung heraus, dass es keine Hinweise auf chinesische Blasrohre gibt.

Literatur:

  • KRASSA, P. (1984). … Und kamen auf feurigen Drachen China u.d. Geheimnis d. Gelben Götter. Wien, Kremayr und Scheriau.
  • HAUSDORF, H. (1996). Die weisse Pyramide ausserirdische Spuren in Ostasien. München, Droemer Knaur.
  • FISCHINGER, L. A. (2010). Verbotene Geschichte die grossen Geheimnisse der Menschheit und was die Wissenschaft uns verschwiegen hat. München, Ansata.

Bildnachweise:

Abb.1. KRASSA, P. (1984). … Und kamen auf feurigen Drachen China u.d. Geheimnis d. Gelben Götter. Wien, Kremayr und Scheriau. Tafelteil.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information